Der Abschied rückt näher...

 
   

Der Zeitpunkt rückt langsam näher, unsere Abschlußfete war super schön.
Wir hatten einen kleinen Flohmarkt zusammengestellt auf dem wir unser Inventar verkaufen wollten was auch richtig gut geklappt hat.Jetzt sind wir für den Rest des Monats bei unserem Freund und Kollegen Kalle eingezogen wo wir auch unsere Klamotten unterstellen können(das was noch übrig geblieben ist). 9 Jahre in unserer schönen Wohnung mit Kater Charlie das geht nicht spurlos vorrüber und hat uns manche Träne des Abschieds gekostet.

Unsere Fahrräder haben ihre letzte Inspektion bekommen bei der sich rausstellte, das meine Nabe nicht ganz so läuft wie sie eigentlich sollte. Die Jungs von Shimano habens aber gerichtet und so kanns in einem Monat Richtung Dresden losgehen. Wir hoffen das sich die Temperaturen bis dahin auf ein erträgliches Niveau einpendeln so das wir die ersten Nächte nicht festfrieren müssen in unserem Zelt. Aber es gibt ja noch Jugendherbergen sowie den HospitalyClub wo wir einen warmen Schlafplatz finden können.

Oft werden wir gefragt was die ganze Sache überhaupt kostet. 3 Jahre haben wir feste gespart, den schon die Kosten im Vorfeld (Fahrräder,Klamotten,Impfen etc.)sind nicht ohne. Als feste Kosten bleiben uns in Deutschland ca. 100Euro im Monat. Darin enthalten ist bereits eine Auslandskrankenversicherung die wir bei der Continental Versicherung abgeschlosen haben. Dann haben wir ein Budget von 20Euro(zusammen) pro Tag für die dringesten menschlichen Bedürfnisse zur Verfügung. Dazu kommen noch Kosten für Visas, Transport(Bahn o. Bus) sowie Reserve für Rückflugticket und Wiederankunft in Deutschland.



   
 
   
   
<<-- zurück